Foto by Gerd Altmann, Pixabay

Foto by Gerd Altmann, Pixabay

Von KinderUni bis zur Gründung – Gemeinsam das Spektrum des Transfers entdecken

Bei der Informationsveranstaltung „Spektrum Transfer – Forschen mit und für die Gesellschaft“ am 19. Juni 2019 haben wir in interdisziplinärer Runde auf die vielfältigen Möglichkeiten des Wissenstransfers in unterschiedliche Bereiche der Gesellschaft geschaut, denn Zielgruppe für den Transfer von Wissen und Technologie ist nicht nur die Wirtschaft. Wissenstransfer ist auch relevant für Bildungseinrichtungen, zivilgesellschaftliche Organisationen, die öffentlichen Verwaltungen und die interessierte Allgemeinheit – um nur einige der möglichen Transferpartner zu nennen.

Ob Kooperationen mit Unternehmen, zum Dialog anregende Wissenschaftskommunikation, Citizen Science oder Politikberatung – die Teilnehmenden, die sowohl geistes- als auch naturwissenschaftliche Hintergründe hatten, lernten zahlreiche erfolgreiche Praxisbeispiele der Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU) kennen. Auf besonderes Interesse stießen dabei vor allem die verschiedenen Politikberatungsaktivitäten der Jenaer Wissenschaftler*innen.

Die Teilnehmenden erfuhren auch, wie sie die vorgestellten Transfermöglichkeiten strategisch in ihrer eigenen Karriereentwicklung einsetzen können: Denn der Austausch mit außeruniversitären Partnern bringt nicht nur neue Perspektiven und praxisnahe Problemstellungen in die eigene Forschung. Hier kann das eigene Netzwerk ausgebaut werden und es sind Einblicke in Lebens- und Arbeitswelten außerhalb der Forschung möglich. So eröffnen sich oft auch die gewünschten Karriereoptionen.

Die Veranstaltung animierte die Teilnehmenden, sich neben ihren Forschungsprojekten auch an Transferaktivitäten zu wagen. Dazu gab es nicht nur viele praktische Tipps, sondern auch einen umfassenden Überblick darüber, welche Unterstützungs- und Beratungsangebote ihnen hierzu an der FSU Jena zur Verfügung stehen. Trotz des heißen Nachmittags hatten wir einen regen Austausch und die Teilnehmenden konnten frische Impulse für ihren weiteren Weg mitnehmen – einige bedauerten nur, nicht schon früher in von diesen Möglichkeiten erfahren zu haben. Wer nun neugierig geworden ist und mehr wissen möchte, ist herzlich zur nächsten Informationsveranstaltung im Wintersemester eingeladen – der Termin wird zeitnah bekannt gegeben – oder kann sich direkt bei der Referentin informieren.

Kontakt:
Dr. Stefanie Seitz | Tel.: 03641/9-30886 | E-Mail: s.seitz@nucleus-jena.de

von Stefanie Seitz