zurück zu aktuellen Veranstaltungen
Regional-Dialog RU/SLF – Stahl, Wirtschaft, Wasserstoff

Regional-Dialog RU/SLF – Stahl, Wirtschaft, Wasserstoff

Montag, 12.08.2024
17:00 bis 21:00 Uhr

Löwensaal, Markt 5
07407 Rudolstadt

Anfahrt planen

Das Team h2well Markthub des Teilprojekts der Friedrich-Schiller-Universität Jena organisiert gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) und Nucleus Jena einen Regionaldialog im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt mit dem Titel „Stahl, Wirtschaft, Wasserstoff – Wie gelingt der Umbau der Industrie in unserer Region?“.
Die Veranstaltung findet im Löwensaal (Markt 5) in Rudolstadt am Montag, den 12. August 2024 von 17:00 - 21:00Uhr statt. 
Ziel des Dialogs ist über die zukünftige Entwicklung der Industrie in der Region in Austausch zu treten, insbesondere unter dem Aspekt der Nutzung von Wasserstofftechnologien.

Zu Beginn werden Ergebnisse des Forschungsprojektes h2well
Markthub vorgestellt. Dies beinhaltet eine Analyse der aktuellen industriepolitischen Herausforderungen im Spannungsfeld von Klimawandel, Beschäftigungssicherung und internationalem Wettbewerb. Im Anschluss daran folgt eine Podiumsdiskussion bei der Alexander Stier (Geschäftsführer/Stahlwerk Thüringen), Sascha Goschütz (Betriebsrat/Stahlwerk Thüringen), Prof. Dr. Klaus Dörre (Soziologe/Friedrich-Schiller-Universität Jena) und Prof. Dr. Dieter Sell (Thüringer Energie- und GreenTech- Agentur) kurze Einschätzungen zum Thema abgeben und anschließend mit dem Publikum diskutieren.

Der Fokus der Veranstaltung liegt auf einem interaktiven Austausch mit dem eingeladenen Publikum. Insbesondere auch während der Pause, in der es eine Versorgung mit Getränken und Speisen geben wird, die zu ungezwungenen Gesprächen anregen soll. Bereits hier wird es die Möglichkeit geben in einer Zukunftswerkstatt erste Ergebnisse, Gedanken und Beiträge festzuhalten.
Im zweiten Teil der Veranstaltung soll der Austausch über die Zukunft des Wirtschaftsstandortes Saalfeld-Rudolstadt vertieft werden. Eine gemeinsame Diskussion des Publikums mit Wolfgang Lemb (Vorstand/IG Metall), Prof. Dr. Mark Jentsch (Ingenieur/Bauhaus-Universität Weimar), Erik Bachmann (Vorstand/SaaleWirtschaft e.V.) und Thomas Christel (Referent/IHK Gera) nimmt Anregungen, Kritik und Lösungsansätze in den Fokus. Die gesammelten Beiträge werden dokumentiert und dann so aufbereitet, dass sie für zukünftige politische Entscheidungsprozesse zur Verfügung stehen.


Der Eintritt ist frei und für das leibliche Wohl ist gesorgt. Für Anregungen und Fragen steht Ihnen der zuständige wissenschaftliche Mitarbeiter Fabian Pflügler gerne zur Verfügung. Sie erreichen ihn telefonisch unter der Nummer 0151/25882371 sowie per E-Mail unter
fabian.pfluegler@uni-jena.de. 


Agenda:

Podium (17:00-18:30)
- Alexander Stier (Geschäftsführer/Stahlwerk Thüringen)
- Prof. Dr. Klaus Dörre (Soziologe/Friedrich-Schiller-Universität Jena)
- Sascha Goschütz (Betriebsrat/Stahlwerk Thüringen)
- Prof. Dr. Dieter Sell (Geschäftsführer/Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur)

Buffet & Getränke (18:30-19:30)

Podiumsdiskussion (19:30-21:00)
- Wolfgang Lemb (Vorstand/IG Metall)
- Prof. Dr. Mark Jensch (Ingenieur/Bauhaus-Universität Weimar)
- Erik Bachmann (Vorstand/SaaleWirtschaft e.V.)
- Thomas Christel (Referent /IHK Gera)